Spa Logo
Einfach anrufen:

06251-9890602

Entgiftende/Entschlackende Massagen

Mit Entgiftung ist hauptsächlich der Oberbegriff für die unterschiedlichen Methoden zur innerlichen Reinigung des Körpers gemeint. So können je nach Verfahren bestimmte Körperbereiche entgiftet werden. In der Regel ist jedoch die allgemeine Entgiftung des Stoffwechsels gemeint.

Man geht davon aus, dass Giftstoffe aus Stoffwechselrückständen entstehen und sich im Körper sowie in den Organen ablagern und somit den Kreislauf, Stoffwechsel und die Funktionen negativ beeinflussen.

Durch die Gewebestimulation bei einer Massage werden die verschiedenen Hautschichten angeregt, was die Durchblutung verstärkt und die abgelagerten Gifte (Schlacken) können aus dem Gewebe in die Blutbahnen zurückgeführt und dann über die Organe und die Verdauung wieder ausgeleitet werden.

Die Belastung mit Giftstoffen in unseren Körpern zählt zu den Hauptursachen für Müdigkeit, Krankheit, Unwohlsein und vorzeitiger Alterung.

Gesundheitliche Folgen können sein:

  • Müdigkeit, Erschöpfung und allgemeine Leistungsschwäche
  • Schlafstörungen, Schlaflosigkeit
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Kopf- und Gelenkschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden, Verstopfung, Blähungen
  • Übergewicht und unausgeglichenes Appetitverhalten
  • Hautprobleme wie: Akne, Ausschläge, Unreinheiten und Neurodermitis
  • Konzentrationsprobleme
  • Gemütsschwankungen
  • Unzählige Arten des leichten sowie gelegentlichen Unwohlseins

Giftstoffe, die sich ablagern können, kommen überwiegend von:

  • Medikamenten
  • Lebensmitteln
  • Kosmetika
  • Haushaltsprodukten
  • Gartenprodukten

Die Entschlackungsmassage ist ein probates Mittel den Stoffwechsel anzuregen und vorhandene Schlacken aus dem Körper abzutransportieren. In Kombination mit anderen Massagen kann dieser Prozess noch verstärkt werden.

 

 

Honigmassage

Honigmassage

Honigmassagen

 

Pastenmassagen

 

 

5 (100%) 9 votes